Koroipita

Koroipita, Fiji

Auf Fiji haben wir das Koroipita Projekt entdeckt. Eine Initiative von Peter Drysdale, der diese vor über 20 Jahren ins Leben gerufen hat. Aus Dankbarkeit benannten die Bewohner die Siedlung sogar nach seinem Namen: Peters Dorf (fijianisch: Koroipita). Neben den ganzen landschaftlichen Schönheiten sollte Sie nicht vergessen, dass Fiji der Dritten Welt angehört und die Bewohner teilweise so arm sind, dass sie nicht einmal ein Dach über dem Kopf haben und ihre Kinder in die Schule schicken können. Wir von Boomerang Reisen arbeiten eng mit unserer Partneragentur Rosie Holidays vor Ort zusammen, die sich sehr für die Siedlung außerhalb Nadis engagiert. So wurden mittlerweile 84 Häuser, ein Kindergarten, eine Schule, Spielplätze, moderne Wasser- und Abwassersysteme errichtet und zusätzlich wird den Bewohnern Hilfe bei der Suche nach guter Arbeit angeboten. Alle Häuser werden zusammen mit einem kleinen Grundstück zum Gemüseanbau zu einem kleinen Preis vermietet. Dadurch wird sichergestellt, dass die Bewohner zum einen die Hilfe annehmen und zum anderen auch tatsächlich einer Arbeit nachgehen.

Auch Ihre Hilfe ist gefragt. Innerhalb von drei Tagen können Sie bei dem Bau eines Hauses in der Siedlung mithelfen. Durch Ihre aktive Mithilfe geben Sie den Bewohnern eine neue Perspektive und zaubern ein Lächeln in deren Gesichter - Ihre Mühe kann kaum stärker belohnt werden als mit diesem Gefühl der Freude.

Das vorgestellte Projekt können Sie auch ohne eigenen Körpereinsatz unterstützen, in dem Sie bei der Buchung der Reise dies kurz mit angeben. Wir werden Ihnen dann zusätzlich zum Reisepreis EUR 10 pro Person berechnen. Da uns die sozialen Projekte sehr am Herzen liegen, geben wir von Boomerang Reisen ebenfalls noch EUR 10 pro Person dazu und leiten dann das Geld direkt an unsere Partneragentur weiter, so dass es dort eingesetzt werden kann, wo es am dringendsten benötigt wird. Bei Ihrer Reise können Sie dann vor Ort dem Projekt einen Besuch abstatten, um zu sehen für was genau Ihre Spende verwendet wurde. Die Bewohner der Siedlungen sind sehr stolz auf ihr kleines Reich und freuen sich über jeden Besuch. Gerne laden sie Sie dann auch in Ihr Haus ein und erzählen Geschichten aus Ihrem alltäglichen Leben. So intensiv und hautnah wie hier lernen Sie sonst kaum etwas über das Inselleben und die Kultur kennen. Gleichzeitig unterstützen Sie den Fortschritt der Siedlung und unterscheiden sich dadurch vom gewöhnlichen Touristen.

Für weitere Informationen zu den Projekten, bisherigen Erfolgen oder Erfahrungen anderer Reisenden können Sie gerne Ihren Spezialisten von Boomerang Reisen kontaktieren und Einzelheiten erfragen. Wir stehen Ihnen gerne und jederzeit zur Verfügung.